AGB

Der Veranstalter, seine Vertreter oder Assistenten sind nicht haftbar für jede Art von Verlusten, Verletzungen oder sonstigen Schäden auf dem Phoenix Fire Convention 2017, außer wenn diese ihre Ursache in schweren Fahrlässigkeiten oder bewusster Vernachlässigung von Pflichten durch den Veranstalter, seine Vertreter oder Assistenten haben.

Die Teilnahme erfolgt auf eigenen Wunsch und auf eigene Verantwortung, die Teilnehmer tragen die Verantwortung für ihre Gesundheit.

Wir möchten besonders betonen, dass die Convention eine Sport- und Kulturveranstaltung ist, bei der professionelle Feuerspieler und Jongleure mit Nicht-Professionellen aller Fertigkeitslevel trainieren.
Das Angebot wird Workshops für zahlreiche Feuerspieldisziplinen beinhalten, die offen (Wenngleich nicht zwingend angemessen!) für alle Teilnehmer sind.

Es ist die Verantwortung des einzelnen Teilnehmers, nicht die des Workshopleiters, des Veranstalters, seiner Vertreter oder Assistenten, sicherzustellen, dass sein Gesundheitszustand den Anforderungen des Workshops jederzeit angemessen ist, auch in Hinsicht auf die sichere Handhabung der oben erwähnten Materialen.